Steckbrief: OER-Praktiker Karl Kirst

Foto: Karl Kirst unter der Lizenz, CC BY SA 4.0.

Wer bist Du? (Name, Ort, Schultyp, Fächer oder was Dir sonst als Einordnung wichtig ist)

Karl Kirst, Lehrer für Deutsch und Geschichte an der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule in Sprockhövel (NRW). Zuvor 15 Jahre Lehrer (Deutsch als Fremdsprache) im Ausland (Chile und Türkei). 2009 bis 2017 im Vorstand der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V. (ZUM.de).

Erinnerst Du Dich an Deinen ersten Kontakt mit OER? Wann / wo / was / wie war das?

Die „Kapstadt Open Education Declaration“ vom 22. Januar 2008 brachte – nach intensiver interner Diskussion um wirklich freie Inhalte – den entscheidenden Anstoß für die Lizensierung des ZUM-Wikis (und später aller Wikis auf ZUM.de) unter CC BY-SA. Denn gerade in einer Multi-User-Umgebung bietet diese Lizenz die von uns gewünschte freie Nutzung der Inhalte und garantiert zugleich jedem Urheber auch bei einer Weiternutzung fortwährend den Zugriff darauf.

Welche Formen von OER nutzt Du (besonders)?

Materialien für meinen Unterricht (aus ZUM-Wiki, anderen Wikis auf ZUM.de, aus der Wikipedia u.a.). Das können Texte oder Grafiken sein, aber auch multimediale Inhalte, z.B. sehr häufig interaktive Übungen, die ich oft aus verschiedenen Quellen sammle und für meine Zwecke neu zusammenstelle. Bilder, Musik, Lehrmaterialien wie Videos, Texte, Präsentationen.

Deine Lieblings-Anlaufstelle zu OER im Web?

Die Wikis auf ZUM.de. Aber natürlich auch als riesiger Pool an Inhalten und Medien die Wikipedia sowie Wikimedia Commons.

Machst und teilst Du selbst OER mit der Welt? (Was / wie / wo?)

Eigene Unterrichtsideen oder Materialien im ZUM-Wiki, z.B. zur Großstadtlyrik, Staatlicher EDV-Führerschein NRW u.a. Oft nutze ich dabei Fotos und Abbildungen von Wikimedia Commons.

Was kann OER, was ohne OER nicht / schlecht möglich wäre?

Bereits vorhandene Materialien (Texte, Fotos, Bilder, Grafiken, Videos …) lassen sich schnell durch eigene Arbeitsaufträge ergänzen. Vorhandene Ideen und Materialien können guten Gewissens kopiert, ergänzt und überarbeitet werden.

Hast Du einen Tipp rund um Lizenzfragen?

Achte darauf, dass eine eindeutige freie Lizensierung vorliegt, und gib diese eindeutig an. Frage im Zweifelsfall beim Urheber bzw. der Urheberin nach.

Gibt es sonst noch etwas, was Du Lehrer*innen für die ersten Schritte mit OER auf den Weg geben möchtest?

Trau Dich! Fange an. Und frage (s.u.) lieber einfach noch mal nach, bevor Du Dir zu viele Sorgen darüber machst, dass etwas unzulässig sein könnte: Menschen, die OER unterstützen, sind meiner Erfahrung nach in der Regel auch sehr behilflich dabei, Fragen aus dem Weg zu räumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: