Die 200 besten OER-Quellen (Stand: 2021)

Das Foto "OER" wurde von Christopher Dies für die Agentur J&K – Jöran & Konsorten unter der Lizenz CC-BY 4.0 erstellt.

Die Top-200-Liste ist ein Kooperationsprojekt der OERcamps und Was-ist-OER.de.

Die Liste führt 200 besonders empfehlenswerte Quellen zu OER auf und wird stetig ergänzt. Die Quellen befassen sich mit unterschiedlichen Oberthemen wie Bilder, OER-Unterrichtsmaterial, MOOCs, Audio und Video.

Was ist OER?​

OER steht für Open Educational Resources. Dieser Begriff umfasst Materialien für das Lehren und Lernen, die unter freier Lizenz wie Creativ Commons offen genutzt und frei weiterverwendet werden können. Mehr dazu erfährt man auch in dem kostenloses Buch zum Thema!

Top-200-Liste​

  • CC Mixter: Musik, offen und frei zum Download verfĂĽgbar
  • Josh Woodward: Musik unter CC-Lizenz
  • YouTube: hat die Möglichkeit nach Videos unter CC-Lizenz zu filtern
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • Bildhamster: Bildmaterial sortiert nach Unterrichtsfächern, unter CC0-Lizenz
  • Flickr: eine Quelle zum Suchen, Finden und Hochladen von Bildern mit CC-Lizenzen
  • Wikimedia Commons: eine internationale und freie eine Sammlung und Community mit mehr als 60 mio. Mediendateien
  • WPClipart: eine Sammlung fĂĽr Schulkinder, von Illustrationen, Zeichnungen und Fotos zu unterschiedlichen Themen
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • Coding Da Vinci: deutscher Kulturhackathon zu offenen Kulturdaten zur Vernetzung der Welten Kultur und Technik, Projekte: Apps, Spiele uvm.
  • Kunstlabore: ein Einblick in die praktische Arbeit mit Kunst an Schulen
  • Nationalmuseum: digitalisierte Kunstsammlung des schwedischen Nationalmuseum
  • Rijksmuseum Amsterdam: Das Rijksmuseum in Amsterdam stellt unter CC0 Lizenz Bilder zum Download zur VerfĂĽgung
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • Deutscher Bildungsserver: Was sind MOOCs und wo kann man sie finden?
  • Coursera: Online-Kurse fĂĽr die Weiterbildung, ausgearbeitet von bekannten Universitäten und Unternehmen, teils kostenfrei.
  • oncampus MOOCs: eine Lernplattform mit Online-Kursen zu unterschiedlichen Themen, ĂĽberwiegend CC-lizenzierten Kursinhalten
  • Online-Kurse der HOOU-Hamburg: eine groĂźe Anzahl an verschiedenen freien Kursen
  • Open Learn: eine englische Plattform mit zahlreichen freien Online-Kursen
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • Edutags: ein Katalog zur Systematisierung und Verschlagwortung von Internetseiten
  • Elixier: Ressourcenpool fĂĽr Lern-/Lehrmaterialien der Landesbildungsserver
  • OER Commons: eine öffentliche digitale Bibliothek zu Open Educational Resources
  • OERhörnchen: ein breites freies Angebot an Bildungsmaterialien und Medienquellen
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • Bildungswiki Klimawandel: eine breite Datenbasis ĂĽber den anthropogenen Klimawandel und seine Folgen
  • GeoGebra: Dynamische Grafikrechner fĂĽr Funktionen, Geometrie, Algebra, Analysis, Statistik und 3D
  • Learningapps: ein Lehr-Lerninstrument zum Erstellen interaktiver, multimedialer Bausteine
  • memucho: nominiert fĂĽr den OER-Award 2017, Sammlung interaktiver Lerninhalte zu verschiedenen Themen
  • OERcamp Werkstätten: Sammlung der Ergebnisse verschiedener Projekte der OERcamp Werkstätten
  • Publikationen Hoffmeister: frei nutzbare LehrbĂĽcher zu Naturwissenschaften und Sprachen
  • Serlo – Die freie Lernplattform: ergänzendes kostenfreies Unterrichtsmaterial: Kurse, Lernvideos, Ăśbungen
  • SpieleWiki: das Wiki mit ĂĽber 750 Spielen fĂĽr jede Gelegenheit
  • ZUM: Unterrichtsmaterialien aus der Praxis nach Fächern sortiert
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • Klicksafe: eine EU-Initiative zu Sicherheit im Internet und dessen kritischen Nutzen
  • Making: Darstellung praxisorientierter und kostenfreier Werkzeuge zum kreativen digitalen Gestalten mit Kindern
  • Medien in die Schule – Materialien fĂĽr den Unterricht: ein interaktiver Werkzeugkasten zu mediendidaktischen Themen
  • medien+bildung.com: Projekte, die allen Altersklassen helfen sollen, Medien zu verstehen, gestalten und kritisch zu betrachten.
  • Minetest: Erfahrungen der Jungen Akademie Wittenberg zu dem Open-Source-Klon des beliebten Spiels “Minecraft”
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.
  • iRights zum Thema OER und Bildung: Ăśberblick ĂĽber Lizenzen, Urheberrecht im Bereich OER und Bildung
  • Lizenzhinweisgenerator: Hilfe bei der Erkennung von Lizenzen von Bilder der Plattformen @Wikipedia und @WikiCommons
  • OER im Schulbereich: die Informations- und Materialsammlung des Deutschen Instituts fĂĽr Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)
  • selbstlernen.net: alternative Lehr-Lernmethoden, ein Podcast “Power to the learners!” und Materialien zum Thema Peer-to-Peer-Lernen
Die Liste wird regelmäßig ergänzt.

Die Quellen werden auf Twitter auf @Was_ist_OER und @OERcamp veröffentlicht.

Die Liste wird am 01.05. aktualisiert.

Wie ist die Liste entstanden?​

Ausgangspunkt der Liste ist „OER finden: Anlaufstellen für wirklich freie Materialien für Lernen und Lehren“, das Zusatzmaterial[ien] zum Buch „Freie Unterrichtsmaterialien finden, rechtssicher einsetzen, selbst machen und teilen“ von Jöran Muuß-Merholz/Beltz in der Verlagsgruppe Beltz. Erweitert wurden die Materialien im nächsten Schritt mit „100 tolle Quellen für OER” von Sonja Borski bei der OERcamp SummOERschool 2020.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Objektivität oder Abgeschlossenheit. Im Gegenteil: Wir freuen uns über Ergänzungen der Liste über kontakt@was-ist-oer.de.